Halsbänder, Leinen, Gürtel, Accessoires….

Alle HUL-Produkte sind handgefertigt und daher Unikate.
Durch Personalisierung und individuelle Gestaltung, erhalten Sie einzigartige Schmuckstücke, ob Halsbänder, Leinen oder Accessoires.

Gefertigt werden die Lederprodukte aus Fettleder oder Blankleder.
Blankleder ist ein pflanzlich gegerbtes und wenig gefettetes Rindsleder, das wir in der Lederstärke von 3 – 4 mm anbieten.
Fettleder ist ein robustes, gefettetes Rindsleder in der Stärke von 3,5 – 4 mm. Durch die besonders fetthaltige und gewachste Oberfläche erhalten Fettlederprodukte schnell eine Patina und Gebrauchsspuren sowie anfängliches leichtes Abfärben. Dieser Effekt ist allerdings gewünscht.

Leinen und Halsbänder aus Fettleder werden immer beliebter.
Sie sind weich und haben keine harten Kanten. Leinen liegen gut in der Hand und Halsbänder sind für Hunde angenehm zu tragen. Fettleder ist nässeunempfindlicher und flexibler als andere Lederarten und zeichnet sich durch extreme Belastbarkeit aus (hohe Zugkraft).
Sie können Leinen in verschiedenen Farben, Breiten und Ausführungen von 10 mm bis 20 mm bestellen, so ist für jeden Hund die passende Stärke vorhanden. Ob verstellbare Führleinen, Jagdleinen (Retrieverleinen), Schleppleinen oder Kurzführer, alle Leinen werden auf Ihren Wunsch individuell handgefertigt.

Fettleder-Halsbänder sind nicht nur robust und pflegeleicht, sondern sie sind sehr hochwertig und haben vielen Gestaltungsmöglichkeiten. Ob personalisiert mit Namen oder anderen Texten, mit Ziernieten versehen, geflochten, gefüttert oder als Zugstopp. Jedes Halsband wird nach Ihren Vorstellungen handgefertigt. So erhält Ihr Hund ein einzigartiges Halsband. Die Fettlederhalsbänder können Sie in den Breiten von 2 – 6 cm bestellen.

Halsbänder aus Blankleder lassen sich im Vergleich zu Fettleder noch um ein vielfaches mehr gestalten. Sie können bunt bemalt, punziert, oder in Form geschnitten werden.

Für Bestellungen schreiben Sie uns eine Email an kontakt@hul-werkstatt.de und nennen Sie uns das Produkt mit Gestaltungswünschen, Beschläge, Größe, Farbe, ganz nach Ihren Vorstellungen, oder Sie benutzen das Kontaktformular mit Auswahlmöglichkeiten.
Wir erstellen Ihnen dann kostenlos ein unverbindliches Angebot mit Preisen und Lieferzeiten (diese können je nach Aufwand und Auftragslage variieren).

Aufgrund der aktuellen Coronalage, ist ein persönlicher Termin in unserer Werkstatt derzeit leider nicht möglich.

Bei Bestellungen erhalten Sie eine Rechnung, zahlbar per Überweisung oder Paypal.
Wir beginnen nach Zahlungseingang mit der Fertigung Ihres Produktes und senden Ihnen Ihre Bestellung als Paket zu.

Gerne können Sie uns auch schreiben, wenn Sie Fragen haben oder vorab eine kostenlose Beratung wünschen.

Anmerkung: Bei personalisierten Produkten ist eine Stornierung und Rückgabe ausgeschlossen. (Ausgenommen sind davon Produktionsmängel. Sollten Sie einen Mangel feststellen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, damit wir Ihr Produkt ausbessern oder erneuern)

Lederhalsbänder und Leinen bieten wir in 3 Herstellungsmethoden an:

  1. verschraubt / vernietet
  2. geflochten
  3. handgenäht (Sattlernaht)

1.) Sehr häufig werden Halsbänder und Leinen vernietet. Der Vorteil ist ganz klar der günstige Preis, da es die einfachste und schnellste Verbindung ist.
Nachteilig ist, dass bei der Verschraubung bei Belastung eine hohe punktuelle Kraft auf der Niete liegt. Nach einiger Zeit könnte das Leder an der Verbindung bei starker Belastung über die Niete rutschen.

2.) Beliebt sind geflochtene Halsbänder und Leinen, besonders wenn sie noch mit bunten Paracord verflochten werden.
Zu beachten ist, dass das Leder bei der geflochtenen Variante sich nach einer Weile noch dehnt und sich das Halsband ca. 1-3 cm weiten kann. Diese Variante ist auch aufwendiger zu reinigen.

3.) Am stabilsten und optisch ein Blickfang sind genähte Halsbänder und Leinen.
Die Sattlernaht wird ausschließlich von Hand genäht und ist einer Maschinennaht in Haltbarkeit und Stabilität weit überlegen. Das liegt an der speziellen Eigenart der Naht, bei der mit nur einem Faden genäht wird, der abwechselnd durch das Leder gezogen und zusätzlich im Leder noch verknotet wird. Bis heute kann das keine Maschine.
Einer Naht ist Wind und Wetter egal, auch Sand und Matsche, was bei Metallnieten nachteilig sein könnte.

Fettleder:

Bei leichten Verschmutzungen können Fettleder mit einem weichen, nur ganz leicht angefeuchteten Tuch abgerieben werden.
Bei starken Verschmutzungen hilft nur noch eine Intensivreinigung:
Achtung, das Leder nicht einweichen oder längere Zeit im Wasser liegen lassen.
Es saugt sich ansonsten komplett mit Wasser voll und wird nicht mehr so geschmeidig, wie es einmal war.

Zur Reinigung das Leder mit Lederseifen oder Sattelseifen und einem feuchten Schwamm oder einer sehr weichen Bürste abreiben.

Nach dem Säubern die grobe Feuchtigkeit mit einem Schwamm oder Tuch aufsaugen und dann das Leder langsam, nicht in direkter Sonne oder auf Heizkörpern trocknen lassen.
Anschließend das Leder mit Lederöl einreiben. Lederöle ziehen schnell in das Leder ein und machen es weich und geschmeidig. Einfach mit einem Tuch leicht auftragen.
Lederöl schützt und imprägniert das Leder vor Schmutz und Nässe.
Eine optimale Pflege unserer Fettlederprodukten, falls diese mal sehr nass geworden sind oder schon älter sind. Beanspruchtes Leder wird nach der Pflege mit Lederölen wieder länger haltbar und erhält wieder Glanz.

Punzierte, gefärbte und/oder bemalte Blankleder:

Blankleder die punziert, gefärbt oder bemalt sind, sollten nur mit einem Tuch abgerieben werden und gelegentlich leicht mit einem neutralem Lederfett oder Öl gepflegt werden.
Bei stärkeren Verschmutzungen das Tuch leicht anfeuchten.
Diese Leder sind nicht für den Daueraufenthalt im Wasser gemacht, daher empfehlen wir, diese vor dem Schwimmen abzulegen.

ACHTUNG!
Halsbänder und Leinen sind nicht bissfest!
Achten Sie bitte darauf, dass Ihr Hund nicht an dem Halsband oder an der Leine nagt.
Auch im Spiel mit anderen Hunden könnte es zu Beschädigungen durch Hundezähne ohne Krallen kommen.
Überprüfen Sie daher regelmäßig Ihre Hundeaccessoires auf Schäden.
Bitte NIEMALS beschädigte Leinen und Halsbänder weiter benutzen!